Ihr Warenkorb ist leer.

Rückblick 2013

Liebe Oktoberfestfreundinnen, liebe Oktoberfestfreunde,

in unserer Region sind mittlerweile Oktoberfeste fester Bestandteil im Feierkalender.

So hatten wir als Veranstalter des Weseler Oktoberfestes, die Weseler Schützenvereine GbR nach erneuten umfangreichen Vorbereitungen, zum zweiten Mal zum Oktoberfest am Freitag den 27. und Samstag den 28. September ins Festzelt an der Rheinpromenade eingeladen.

An den beiden Tagen haben sich mehr als 2000 Besucher prächtig amüsiert und toll gefeiert. Der Zuspruch und das Ergebnis wurden somit gegenüber dem Vorjahr deutlich übertroffen. Dies ist zweifellos das Ergebnis von Änderungen gegenüber dem Vorjahr. So begann das Oktoberfest bereits am Freitag.

Bereits vor dem offiziellen Einlass standen viele Gäste am Freitag und am Samstag am Eingang und konnten den Start gar nicht mehr abwarten.

Beim traditionellen Fassanstich durch die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Frau Ulrike Westkamp herrschte im Festzelt bereits eine tolle Stimmung unter den überwiegend in Lederhosen und Dirndl gekleideten Gästen und Schützenkameraden.

Viele Gäste fanden besonders die erstmals aufgestellte Fotoleinwand einfach nur Klasse. Hier hatten alle kostenlos die Möglichkeit, sich mit den Lieben ablichten zu lassen um somit ein schönes Souvenir vom Weseler Oktoberfest mitzunehmen. 

Nicht nur das beeindruckende blau-weiß geschmückte Festzelt sondern in jeder Hinsicht, die fünfköpfige Band „Klostergold-Express“ begeisterte sensationell. Sie fanden den richtigen Ton für hervorragende Stimmung und ausgelassene Gaudi. Die Band aus dem Altmühltal sorgte mit ihrem Party-Sound für gute Laune. Ihr musikalisches Können wurde nicht nur durch das Spielen volkstümlicher Schlager und Oldies sondern auch durch Pophits wie z. B. The final Countdown unter Beweis gestellt, so dass in der Folge alle auch mitsingen und mitschunkeln mussten. Und so dauerte es nur unglaubliche 15 Minuten, bis die ersten Bänke von den feierlustigen Gästen erklommen wurden.

Auch das erweiterte Angebot von „Speis und Trank“ passte zum allgemeinen Motto. So fand die Maß Paulaner „Original-Wies’n Bier ebenso Zustimmung wie die Zubereitung des halben Wies’n Hendl, der traditionellen Schweinshaxe oder des echten bayerische Leberkäse aus Pfanne und Topf aus einer einheimischen Großküche.

Der erste Veranstaltungstag am Freitag war ein sehr gut gelungerter Start, der von vielen Firmen als Betriebsfest genutzt wurde. Am Samstag waren wir absolut ausverkauft, es hätte keine „Maus mehr einen Platz gefunden“.

Aufgrund der Erfahrungen vom ersten Weseler Oktoberfest sollte das zweite besser, größer und schöner werden. Das ist absolut gelungen, was uns von den Gästen, die sowohl am Freitag als auch am Samstag teilgenommen haben eindrucksvoll bestätigt wurde. Zitat aus einer E-Mail: „das diesjährige Oktoberfest mit dem Klostergold Express war einfach nur genial ja einfach super“.

Es war eine runde Sache, ein tolles Oktoberfest, es war A’ Pfunds Gaudi und es war erneut ein Imagegewinn für unsere Heimatstadt Wesel. 

Viele Gäste des Weseler Oktoberfestes haben spontan gesagt wir sind im nächsten Jahr wieder dabei.

Für das Weseler Oktoberfest 2014 sind bereits viele Bestellungen auf unserer Internetseite www.weseler-oktoberfest.de vorgenommen worden.

Wir sehen uns wieder am 26. und/oder 27. September 2014 im Festzelt an der Rheinpromenade in Wesel.

Bis dahin wünsche ich Euch allen eine gute Zeit,
Euer Oktoberfestteam